Kategorie: Nachhaltigkeit

Evert Los, Koos Gardebroek, Ruud Huirne* Klimaschutz und die Reduktion des Verbrauchs von fossilen Brennstoffen ist ein zentrales Thema in aktuellen politischen Debatten, auch in der Landwirtschaft. Klima- und energiepolitische Massnahmen haben direkt Effekte auf die Produktionsstruktur und Technologiewahl im landwirtschaftlichen Sektor aber auch die Einkommen der Produzenten. Mögliche Politikoptionen umfassen zum Beispiel die Besteuerung […]

Sergei Schaub.1 Sergei Schaub hat im Mai 2020 seine Dissertation mit dem Titel ‘Economic Perspective on Grasslands, Biodiversity and Weather Extremes‘2 in der Agrarökonomie und -politik Gruppe und der Grasland Gruppe der ETH Zürich abgeschlossen. Dieser Blogbeitrag ist eine Zusammenfassung der Dissertation. Grasland bedeckt einen grossen Teil der globalen Landfläche und ist sowohl für die […]

von Melf-Hinrich Ehlers, Robert Huber und Robert Finger*. Digitale Technologien halten Einzug in die Landwirtschaft. Auch in Politik und Verwaltung sind digitale Anwendungen ein grosses Versprechen. Wir haben analysiert, was die Digitalisierung für die Wahl und die Ausgestaltung von agrarpolitischen Instrumenten bedeuten könnte.

Robert Finger & Nadja El Benni* Die wirtschaftliche Tragfähigkeit landwirtschaftlicher Betriebe trägt zur Resilienz von Agrar- und Ernährungssystemen bei und ist Voraussetzung für die Bereitstellung der breiten Palette gewünschter Leistungen der Landwirtschaft. Diese Leistungen reichen von der Bereitstellung von Nahrungsmitteln über Umweltleistungen bis hin zur Erhaltung und Pflege der Kulturlandschaft. In einem von der Gruppe […]

David Wüpper, Solen LeClech, Nathaniel Mueller, David Zilberman, Robert Finger* In einer gerade in Nature Food veröffentlichten Studie, haben wir global den Zusammenhang zwischen Erträgen wichtiger Kulturen im Ackerbau und der lokalen Stickstoffverschmutzung  analysiert. Dabei haben wir eine Analyse angewendet, die auf Grenzregionen fokussiert und quantifiziert, wie viel mehr Ertrag die Länder erreichen, die mehr […]

David Wüpper, Nikolaus Roleff, Robert Finger* Spielt es eine Rolle, ob Landwirte Informationen und Beratung zur Schädlingsbekämpfungsstrategien von der öffentlichen Hand oder von privaten Unternehmen erhalten, die Pflanzenschutzmittel verkaufen? In einer in der Fachzeitschrift Food Policy erschienenen Studie (Wüpper et al., 2020) verwenden wir Umfragedaten von 733 Schweizer Obst- und Weinproduzenten und fokussieren uns auf […]

Robert Finger, Niklas Möhring, Jeanne Tomaszewski*. Die Gruppe für Agrarökonomie und –politik und das World Food System Center der ETH Zürich organisieren ein öffentliches Webinar zum Thema „Pathways for advancing pesticide policies“ am 20. Oktober, um 11.00-12.30 Uhr MEZ (Zoom). In diesem Webinar werden wir die wichtigsten Herausforderungen der Reduktion von Risiken aus dem Pflanzenschutzmitteleinsatz […]

 Niklas Möhring, Tobias Dalhaus, Geoffroy Enjolras et Robert Finger*   La réduction des effets néfastes de l’utilisation des pesticides agricoles sur l’environnement et la santé humaine, ainsi que la réduction des risques de revenu pour les agriculteurs sont toutes deux en tête des priorités de la politique agricole. Ces sujets prennent de plus en plus […]

Autoren*: Gabriele Mack, Christian Ritzel & Pierrick Jan Die Intensivierung der Landwirtschaft hat zu einer Abnahme der biologischen Vielfalt an Fauna und Flora geführt (Kleijn et al., 2009). Um die natürlichen Lebensgrundlagen zu erhalten und den Ökologischen Leistungsnachweis zu erfüllen, muss seit 1999 jedeR LandwirtIn einen angemessenen Anteil an Biodiversitätsförderflächen (BFF) an der eigenen landwirtschaftlichen […]