Agrarökonomische Kommentare zur Schweizerischen Agrarpolitik

Julie Subervie et Florence Jacquet* Le Programme Prioritaire de Recherche « Cultiver et Protéger Autrement » (PPR-CPA), lancé en France en 2019, répond à l’objectif du gouvernement d’accélérer le développement d’une agriculture performante et durable tout en réduisant fortement l’usage des produits phytosanitaires. Dans cet objectif, les moyens alloués à la recherche ont été renforcés. Le PPR-CPA, qui s’inscrit dans […]

David WuepperA, Pasquale BorrelliB, Panos PanagosC, Thomas LauberD, Thomas CrowtherD, Amy ThomasE, and David A. RobinsonE Bodendegradierung ist eines der ganz grossen globalen Nachhaltigkeitsprobleme. Während die Nachfrage nach landwirtschaftlicher Produktion immer weiter steigt, verlieren wir immer mehr von der zentralen Resource mit der wir landwirtschaftlich produzieren: Fruchtbare Böden. Die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der […]

Sergei Schaub, Robert Finger, Nina Buchmann, Vera Steiner, Valentin H Klaus* Weltweit erleben wir einen dramatischen Verlust der Biodiversität in der Agrarlandschaft sowie eine Degradierung der natürlicher Ökosysteme. Im Grasland zeigte sich, dass eine höhere Artenvielfalt an Pflanzen sich positiv auf den Ertrag und dessen Stabilität sowie auch auf andere Ökosystemleistungen, wie zum Beispiel auf […]

Alisa Spiegel, Wolfgang Britz, Robert Finger* Landwirtschaftliche Investitionen fördern Innovationen, Effizienz und Nachhaltigkeit landwirtschaftlicher Systeme. Was die Einführung bestimmter Technologien bei Landwirten auslöst und einschränkt, ist daher auch für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im Allgemeinen von großem Interesse. Sowohl die mit der Technologie verbundenen Risiken als auch die Risikoeinstellung eines Entscheidungsträgers gehören zu den wichtigsten […]

Von Cordelia Kreft, Robert Huber, David Wuepper und Robert Finger*. Verhaltensökonomische Forschung kann einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Unsere Analyse zeigt: sind Landwirtinnen und Landwirte überzeugt, dass sie mit den eigenen Handlungen etwas gegen den Klimawandel bewirken können, setzen sie auf ihren Betrieben auch eher Klimaschutz um. Die Landwirtschaft kann wesentlich zur Bekämpfung des weltweiten […]

Ladina Knapp, David Wuepper, Robert Finger* Une importante source d’hétérogénéité qui est associée aux stratégies de gestion des risques sont les caractéristiques des agriculteurs et agricultrices. Les modèles de choix économiques tentent d’expliquer le plus grand nombre de choix économiques avec le moins de paramètres possible (Rabin, 2013). Par exemple, les préférences en matière de […]

Mirjam Schleiffer* Wie kann die öffentliche Verpflegung zum nachhaltigen Konsum von Lebensmitteln beitragen? Ein Plädoyer für eine kreative und mutige Ernährungspolitik. Die Sustainable Development Goals (SDGs) der Agenda 2030 definieren ambitionierte Entwicklungsziele zur Förderung von Frieden und Wohlstand der Menschen sowie zum Schutz des Planeten. Unsere Ernährung ist ein wichtiger Baustein einer nachhaltigen Entwicklung, da […]

Von Robert Huber, Astrid Zabel, Mirjam Schleiffer, Willemijn Vroege, Julia Brändle und Robert Finger*. Vernetzungsprojekte sind ein wichtiges Instrument zur Förderung von Biodiversität in der Schweiz. Die projektbezogene Ausgestaltung der Vernetzung wirkt dabei der Tendenz entgegen, nur landwirtschaftlich marginale Flächen für das Programm anzumelden.

Von Eva-Marie Meemken* Nachhaltigkeit entlang globaler und lokaler Wertschöpfungsketten hat erneut politisches und öffentliches Interesse geweckt, wie verschiedene europäische Lieferketteninitiativen verdeutlichen1,2. Die Agrar- und Ernährungswirtschaft steht dabei oft im Fokus. Zurecht—denn sie trägt entscheidend zu vielen sozialen und ökologischen Problemen bei. Gleichzeitig sichern diese Sektoren nicht nur unsere Ernährung, sondern auch Beschäftigung und Einkommen für […]